Klimaneutral
Nachhaltiges Material
Versand - frei ab CHF 300
Musterbestellung

Kakaopapier als nachhaltige Alternative

Was fällt dir ein, wenn du an Kakao denkst? Vermutlich kommen dir süsse und schokoladige Köstlichkeiten in den Sinn. Aus Kakao lässt sich allerdings noch mehr herstellen. Kakao ist nicht nur lecker, sondern auch äusserst praktisch! Schon mal was von Kakaopapier gehört? Wir erklären euch, was es mit diesem besonders nachhaltigen Material auf sich hat.

Wie wird Kakaopapier hergestellt?

Klar, Schokolade ist super - aber hast du mal Kakaopapier verwendet? Die Kakaobohne ist lecker und zusätzlich äusserst praktisch - von Natur aus. Graspapier, Hanfpapier, Kakaopapier: Mittlerweile gibt es einige Alternativen aus natürlichem Rohstoff, um Papier oder Karton herzustellen. Die Materialien aus der Umwelt sind schliesslich eine nachwachsende Ressource. Kakaopapier besteht aus Resten der Kakaobohne und ist in der Herstellung besonders nachhaltig. Die Kakaofrucht benötigt viel Wärme und Feuchtigkeit, weshalb sie rund um den Äquator angebaut wird. Zirka 70 Prozent der Ernte stammt aus Westafrika.

Die Kakaobohne steckt samt Fruchtfleisch in der Kakaofrucht, die man einfach lösen kann. Um an die reine Bohne zu gelangen, werden diese geröstet. Beim Rösten bleiben Kakaoschalen als Abfallprodukt zurück. In einem speziellen Verfahren werden aus diesen Schalen Kakaofasern gewonnen. Diese Fasern werden anschliessend mit herkömmlichen Papierfasern gemischt. Das Resultat ist Papier mit einer angenehmen Haptik und einer ansprechenden Optik. Das Braune Papier ist mit dunklen, fast schwarzen Punkten durchzogen und sorgt so für einen aussergewöhnlichen und auch einzigartigen Look, der deinen Kunden ins Auge sticht.

Wie kann man Kakaopapier verwenden?

Kakaopapier ist besonders hitzebeständig und eignet sich damit gut als Einweg-Backform. Du findest bei uns Backformen aus Kakaopapier in verschiedenen Formen - ob beispielsweise für einen eckigen Kastenkuchen oder einer runden Quiche. Das natürliche Äussere der Verpackung unterstützt den leckeren Inhalt. Das verwendete Verpackungsmaterial sorgt durch die erdige Farbe für eine ansprechende und individuelle Präsentation der Muffins, Kuchen und Co. Zudem ist das hochwertige Papier für den Tiefkühler geeignet. Auch wenn es sich um eine verlockende Vorstellung handelt: Das Papier aus Kakao riecht und schmeckt nicht nach Schokolade! Es hat keinen Eigengeruch, der sich auf Lebensmittel übertragen könnte.

Nutze die Kraft der Natur und probiere die nachhaltige Alternative aus. Verpacke deine Köstlichkeiten in braunes Kakao-Papier!